Zweitligist im Abstiegskampf

Kurios: Schalke-Flirt Kouao rasselt durch Medizincheck

Koffi Kouaos Wechsel nach Zagreb platzte wohl.
Koffi Kouaos Wechsel nach Zagreb platzte wohl. Foto: Getty Images

Koffi Kouao stand kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04 und folgte anschließend dem Ruf von Dinamo Zagreb. Allerdings ist er nicht beim kroatischen Spitzenklub gelandet.

Schalke-Flirt Kouao fliegt durch den Medizincheck

Die Fans des FC Schalke 04 waren kurz vor dem Ende der Transferperiode höchst frustriert, nachdem Koffi Kouao den in Gelsenkirchen bereits vorbereiteten Medizincheck platzen ließ. Der 25-Jährige wollte zu Dinamo Zagreb wechseln und sagte dem Zweitligisten, der sich auf der dringenden Suche nach einem Rechtsverteidiger befand, kurzfristig ab. Allerdings scheiterte der Wechsel.

Zagreb fahndet schon nach einem neuen Spieler

Wie das kroatische Portal 24sata am Freitag berichtet, wurden Probleme im Knie erkannt. Der untersuchende Arzt gab somit kein grünes Licht. Ob der Wechsel von dem Ivorer noch klappt? Davon ist nicht auszugehen. Der kroatische Topklub fasst bereits Alternativen ins Augen, etwa Fran Tudor vom polnischen Erstligisten Rakow Czestochowa. Schalke 04 wollte Kouao im Gegensatz zu Zagreb nur ausleihen. Der abstiegsgefährdete Traditionsklub holte stattdessen Brandon Soppy von Atalanta Bergamo.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
02.02.2024