Joker-Tor gegen Hertha

Leitls Loblied auf Voglsammer: "Macht er überragend"

Andreas Voglsammer erzielte gegen Hertha sein erstes Saisontor. Foto: Getty Images.
Andreas Voglsammer erzielte gegen Hertha sein erstes Saisontor. Foto: Getty Images.

Andreas Voglsammer hat sich mit dem Tor gegen Hertha BSC (2:2) im Konkurrenzkampf von Hannover 96 zurückgemeldet. Laut Stefan Leitl ist der Stürmer ein Kandidat für die Startelf, wenn er sein Top-Niveau erreicht.

Nach seiner Ankunft vom FC Millwall hatte Andreas Voglsammer keinen einfachen Start. Der Stürmer musste bis zum neunten Spieltag der 2. Bundesliga auf seine Startelfpremiere für Hannover 96 warten, wurde nach dem Derby gegen Eintracht Braunschweig am zwölften Spieltag aber wieder auf die Bank versetzt.

Voglsammer nutzt die Joker-Chance

An seiner Stelle erhielt Nicolo Tresoldi den Vorzug, der Youngster sammelte nach einem verheißungsvollen Start (zwei Tore und drei Vorlagen an den ersten fünf Spieltagen) jedoch keine Scorerpunkte gegen St. Pauli und Hertha BSC. Dafür nutzte Voglsammer seine Chance gegen die Alte Dame, als er nach 62 Minuten aufs Feld kam und in der 80. Minute mit seinem ersten Saisontor den 2:2-Ausgleich bejubelte.

Leitl: "Das Tor macht er überragend"

Mit seinem Joker-Einsatz hat Voglsammer einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Er konnte zeigen, dass ein anderer Impact folgt, wenn er kommt", zitiert die Bild-Zeitung Stefan Leitl, der lobt: "Mehr Wucht, mehr Tempo in die Tiefe, das Tor macht er überragend! Wenn Vogi fit ist, ist er ein Spieler für die erste Elf." Für den 31-Jährigen gilt es, diese Leistung zu bestätigen, um sich in der 96-Startelf festzuspielen.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
27.11.2023