Gerüchte um Ex-Kölner

Löst Baumgart nun doch Bjelica ab?

Kehrt Steffen Baumgart auf die Bühne Bundesliga zurück?
Kehrt Steffen Baumgart auf die Bühne Bundesliga zurück? Foto: Getty Images

Trainer Nenad Bjelica steht nach seiner Roten Karte bei Union Berlin heftig in der Kritik. Wird der Kroate doch noch abgelöst? Der Name Steffen Baumgart steht im Blickfeld.

Muss Bjelica um seinen Job bangen?

Union Berlin muss in den kommenden drei Bundesligapartien auf seinen Trainer Nenad Bjelica verzichten. Der Kroate sah nach seinen beiden Wischern gegen Leroy Sane im Duell beim FC Bayern München die Rote Karte. Er wird das Duell gegen den SV Darmstadt 98 aus der Loge verfolgen. Bleibt Bjelica tatsächlich Coach der Eisernen? Nach kicker-Informationen halten sich die Gerüchte, dass Union im Hintergrund nach einem möglichen Nachfolger fahndet.

Baumgart soll ein Kandidat sein

Bahnt sich ein Hammer an? Nach fussball.news-Informationen soll einer dieser Kandidaten Steffen Baumgart sein. Der ehemalige Trainer des 1. FC Köln saß nach seinem Urlaub beim Zweitligaduell zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Hertha BSC auf der Tribüne. Heuert er zeitnah beim Stadtrivalen an? Es würde zu seinem Vorhaben passen. Baumgart kündigte Ende Dezember bei Bild an: "Ich denke, Ende Januar könnte ich mir vorstellen, wieder für etwas Neues bereit zu sein. Ich bin auf Dauer kein Typ, der nur noch zu Hause sitzt." Einwurf Leipzig: RB beschäftigt sich mit Ferran Torres.

Co-Trainerin Eta: "Platzverweis kein Thema mehr"

Der 52-Jährige hat eine emotionale Bindung zu Union, er ging von 2002 bis 2004 auf Torejagd für den Klub. Die Berliner jedenfalls vermieden bislang ein klares Bekenntnis zu Bjelica, dem die Sicherungen durchbrannten. Mit Marie-Louise Eta saß die Co-Trainerin bei der Spieltags-Pressekonferenz auf dem Podest. Sie sagte: "Der Platzverweis ist kein Thema mehr. Er hat sich entschuldigt. Wir richten jetzt den vollen Fokus auf Darmstadt." 

Spieler offenbar verwundert, dass es keine Entlassung gab

Dennoch stellt sich die Frage, ob Union tatsächlich in dieser schwierigen Phase auf seinen Cheftrainer verzichten kann. Sollte die Mannschaft nicht sofort anfangen, Siege einzufahren, wird es für die Klubführung wohl immer schwieriger, am früheren Profi Bjelica festzuhalten. Zahlreiche Spieler zeigten sich darüber offenbar verwundert, die Entscheidung stieß laut kicker wahrlich nicht bei allen Akteuren auf Zustimmung. Weitere Gespräche zwischen allen Parteien sollen nach dem Heimspiel am Sonntag gegen Darmstadt geführt werden. Eine Niederlage wäre für Bjelica wohl kaum zu verkraften.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
27.01.2024