Aus in Kaiserslautern

Mit 31 Jahren: Weltmeister Durm beendet Karriere

Erik Durm hielt 2014 in Brasilien den Weltmeister-Pokal in die Höhe. Foto: Getty Images
Erik Durm hielt 2014 in Brasilien den Weltmeister-Pokal in die Höhe. Foto: Getty Images

Erik Durm wurde 2014 Weltmeister mit Deutschland, spielte für Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und zuletzt den 1. FC Kaiserslautern. Nun beendet er im Alter von 31 Jahren seine Karriere als Fußballprofi.

Nach unter anderem 101 Bundesliga-Spielen, 31 Zweitliga-Partien, 20 Spielen im DFB-Pokal und 15 Einsätzen in der Champions League zieht Erik Durm einen Schlussstrich. Der siebenfache deutsche Nationalspieler, der 2014 mit dem DFB-Team bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zwar ohne Einsatz blieb, sich dennoch Weltmeister nennen darf, beendet mit 31 Jahren seine Karriere als Profifußballer. Diese Entscheidung haben Durm und der 1. FC Kaiserslautern, bei dem der Rechtsverteidiger zuletzt unter Vertrag stand, offiziell verkündet.

Erik Durm löst Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern auf

Durm sammelte seine ersten Erfahrungen als Profi bei Borussia Dortmund, ehe es für ihn über Huddersfield Town zu Eintracht Frankfurt ging. 2022 gewann er mit der SGE die Europa League, anschließend folgte der Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern. "Ich bin vor 1,5 Jahren zu meinem Herzensverein gewechselt, mit der festen Absicht, beim FCK eine wichtige Rolle im Verein und in der Mannschaft einnehmen zu können und hier nach einer erfolgreichen Zeit meine Karriere zu beenden", lässt sich Durm seitens des FCK zitieren. "Im ersten Jahr schien dieser Plan mit 27 Einsätzen und einer sportlich überragenden Vorrunde aufzugehen. Seit Sommer letzten Jahres hatte ich leider immer wieder mit kleineren Verletzungen und gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, welche dazu geführt haben, dass ich dem FCK nicht so weiterhelfen konnte, wie ich persönlich und der Verein sich das gewünscht hätten. Diese Situation, gepaart mit der Aussicht auf weniger Spielzeiten, hat dazu geführt, dass ich mich mit den Verantwortlichen des FCK auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt habe", erklärt Durm.

Karriereende steht mit dem FCK-Aus fest

Abschließend lässt er mitteilen: "Ich werde somit meine Karriere, auf die ich mit stolzer Brust zurückblicken kann, mit dem heutigen Tag beenden. Ich werde natürlich als Fan des FCK weiterhin mit Herzblut auf den Betze kommen, wann immer es mir möglich ist. Ich danke allen Fans und der ganzen FCK-Familie, die mich hier so herzlich aufgenommen haben, für die leidenschaftliche Unterstützung und die schönen Momente in den letzten 1,5 Jahren."

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
24.01.2024