Trennung

Nach HSV-Aus: Das sind Walters Abschiedsworte

Walter ist nicht länger HSV-Trainer. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Walter ist nicht länger HSV-Trainer. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Für Tim Walter geht es als Trainer des HSV nicht weiter. Weil die Hamburger den Aufstieg erneut gefährdet sehen, stellen sie ihren Coach frei. Zum Abschied gibt es emotionale Worte.

HSV bedankt sich bei Tim Walter

Am Montagmorgen verkündete der HSV die Trennung von Tim Walter. Am Abend postete der aktuelle Tabellendritte der 2. Bundesliga in den sozialen Medien noch mal ein Video, um sich bei Walter und dessen Co-Trainern zu bedanken. "956 Tage, 103 Pflichtspiele und unzählige Emotionen: Wir sagen DANKE, Tim Walter! DANKE für deine Leidenschaft, deine Hingabe und deine Identifikation", so die Botschaft des Postings.

Walter drückt dem HSV die Daumen

Auch Walter selbst ließ sich dabei zitieren. "Ich bedanke mich beim HSV und bei den außergewöhnlichen Fans für mehr als zweieinhalb Jahre tolle Zusammenarbeit. Für den weiteren Saisonverlauf wünsche ich der Mannschaft und dem Verein maximalen Erfolg", so der scheidende Trainer der Rothosen. Walter und seine Co-Trainer werden "immer Teil des HSV bleiben", betonte der HSV. Wer nun Nachfolger wird, steht noch aus. Interimscoach Merlin Polzin betreut die Mannschaft vorerst für das Spiel gegen Hansa Rostock am Samstag (13 Uhr), könnte womöglich aber länger das Amt ausführen (fussball.news berichtete).

Für mehr News zum Hamburger SV geht es hier entlang.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
13.02.2024