In die Süper Lig

Offiziell: Dortmund gibt Meunier an Trabzonspor ab

Meunier war 2020 von Paris Saint-Germain gekommen. Foto: Getty Images
Meunier war 2020 von Paris Saint-Germain gekommen. Foto: Getty Images

Während in der Bundesliga bis zum 01. Juli keine Wechsel mehr möglich sind, gibt es in anderen Ligen noch geöffnete Transferfenster. Unter anderem können Klubs aus der türkischen Süper Lig noch letzte Verpflichtungen tätigen. Trabzonspor hat mit Thomas Meunier bei Borussia Dortmund zugeschlagen.

Meunier-Wechsel kam kurzfristig zustande

Der Wechsel des Belgiers kommt nicht mehr überraschend, da der Routinier bereits am Dienstag frenetisch von einer Menschenmenge empfangen wurde. Am Mittwochmittag haben die Schwarzgelben den Abgang des Rechtsverteidigers offiziell gemacht. "Für Thomas gab es in dieser Woche kurzfristig die Möglichkeit, sich vor dem Ende der Transferperiode einem neuen Verein anzuschließen. Wir haben seinem Wunsch nach diesem Wechsel entsprochen, bedanken uns bei Thomas für sein Engagement und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute", lässt sich Sebastian Kehl in der Mitteilung des BVB zitieren.

 

Große Gehaltseinsparung für Borussia Dortmund

Zu den Konditionen des Deals macht der Vizemeister keine Angaben. Dem Vernehmen nach hat Meunier seinen ursprünglich noch bis Sommer gültigen Vertrag aufgelöst. Dortmund kassiert so keine Ablöse für den 62-fachen Nationalspieler, spart sich aber das üppige Restgehalt für einen Spieler, der nach der sich abzeichnenden Rückkehr von Julian Ryerson wieder ins zweite Glied gerückt wäre. Es soll sich um eine Summe zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro handeln, die Dortmund einspart. Meunier hatte aufgrund einer angespannten Personalsituation zuletzt regelmäßig in der Startelf gestanden, beim BVB aber grundsätzlich keine Zukunft mehr.

Für mehr News zu Borussia Dortmund geht es hier entlang.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
07.02.2024