Neuer Trainer soll am Dienstag kommen

Offiziell: Mainz 05 trennt sich von Siewert

Mainz 05 hat sich von Jan Siewert getrennt. Foto: Getty Images.
Mainz 05 hat sich von Jan Siewert getrennt. Foto: Getty Images.

Der 1. FSV Mainz 05 geht mit einem neuen Trainer ins Saisonfinale der Bundesliga. Der bisherige Cheftrainer Jan Siewert ist am Montag von seiner Aufgabe freigestellt worden. Der neue Coach steht noch nicht fest.

Siewert muss gehen

Der FSV Mainz 05 zieht im Abstiegskampf die Reißleine. Jan Siewert muss ab sofort gehen. Der 41-Jährige hatte die Profis Anfang November vergangenen Jahres von Bo Svensson übernommen, zuvor war er bereits Junioren-Cheftrainer und Trainer der U23 des Vereins gewesen. Nach der 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart war der Geduldsfaden der Bosse gerissen. Der neue 05-Trainer soll am Dienstagnachmittag vorgestellt werden.

Heidel sieht keine grundsätzliche Trendwende unter Siewert

Sportvorstand Christian Heidel sagte in der offiziellen Pressemitteilung des Klubs: "Wir danken Jan ausdrücklich für seinen Einsatz. Er hat die Aufgabe zu einem schwierigen Zeitpunkt mit viel Leidenschaft und Akribie angenommen und mit seiner Arbeit der Mannschaft gute Impulse gegeben. Diese haben sich allerdings leider nicht in einer grundsätzlichen Trendwende oder Ergebnissen niedergeschlagen. Die Situation im Abstiegskampf hat sich in den vergangenen Wochen stattdessen für uns deutlich zugespitzt. Wir sehen in der Veränderung auf der Trainerposition jetzt leider einen notwendigen Schritt, um noch eine positive Wende herbeiführen zu können.“

Trainer selbst benennt "fehlendes Glück"

Jan Siewert sagt: "Ich bedanke mich für fast vier Jahre bei Mainz 05, das ist ein besonderer Verein für mich. Viele Kollegen sind hier Freunde geworden. Ich habe gemeinsam mit meinem Trainerteam alles dafür gegeben, dass der Verein in der Liga bleiben kann, leider hat uns auch das nötige Glück gefehlt. Ich wünsche Mannschaft und Verein alles Gute – und vor allem, dass sie die Liga noch halten können.“ Aktuell belegen die Rheinhessen, die erst einen Saisonsieg einfahren konnten, mit zwölf Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
12.02.2024