Fohlen-Stürmer

"Sehr wichtig" - Cvancara atmet nach Tor gegen Wolfsburg auf

Tomas Cvancara (r.) schoss gegen Wolfsburg ein Tor. Foto: Getty Images.
Tomas Cvancara (r.) schoss gegen Wolfsburg ein Tor. Foto: Getty Images.

Der 4:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg wirkte wie ein Brustlöser für Borussia Mönchengladbach. Speziell bei Tomas Cvancara machte sich eine gewisse Erleichterung breit.

Cvancara-Verletzung: Reagiert Borussia auf dem Transfermarkt? Bekanntermaßen sind aller Guten Dinge drei, doch Borussia Mönchengladbach legte am Freitagabend gegen Wolfsburg einen drauf. Die Fohlen blieben im vierten aufeinanderfolgenden Pflichtspiel ungeschlagen und erzielten in dieser Saison erstmals vier Tore in einem Heimspiel. Während Torhüter Moritz Nicolas erstmals die weiße Weste wahrte, stand auch bei Stürmer Tomas Cvancara die Vier über allem. Gegen Wolfsburg erzielte er sein viertes Bundesligator und beendete die Durststrecke, die nach dem Remis in Darmstadt (3:3) am 17. September begonnen hatte.

Cvancara: "Habe vorher nicht gut gespielt"

Kleinere Verletzungsprobleme hatten den Sommerneuzugang seit Ende September zurückgeworfen, weshalb der zuletzt befreit aufspielende Jordan die Nase vorn hatte. Dessen Verletzung öffnete eine Tür für Cvancara, der seine Chance nuetzte, als er Borussia in der 16. Minute in Führung brachte. "Das Tor war sehr wichtig für mich, weil ich in den Spielen vorher nicht gut gespielt habe, das muss ich zugeben", sprach der Tscheche laut der Rheinischen Post mit Erleichterung über den gelungenen Arbeitstag: "Nun hatte ich die Chance, in der Startelf zu spielen, und bin nach diesem Sieg glücklich für das Team, aber auch für mich selbst, dass ich gut gespielt und getroffen habe."

Cvancara vermisst Rhythmus

Er sei noch immer nicht bei 100 Prozent, "der Rhythmus fehlt", gab Cvancara zu. Sein Tor könne allerdings "eine gewisse Medizin sein", so wie der Sieg auch die Mannschaft beflügeln könne: "Wir haben gut gespielt und wenn man dann so ein Resultat schafft, dann kann das schon ein Durchbruch sein."

Borussia bestätigt Aufwärtstrend

Zum ersten Mal in dieser Saison boten die Fohlen über 90 Minuten eine sehr gute Leistung und bestätigten ihren Aufwärtstrend. Die Bilanz seit dem sechsten Spieltag steht bei drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage, mit nun 13 Punkten gelang der Sprung auf den neunten Tabellenplatz. Was Cvancara abschließend betonte, gilt insofern ebenfalls für seine Teamkollegen: "Ich muss jetzt weiter hart arbeiten, die kleinen Dinge gut machen, dann wird es Schritt für Schritt wieder nach oben gehen."

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
12.11.2023