Gute Entwicklung beim KSC

So plant Eintracht mit Matanovic

KSC-Stürmer Igor Matanovic wird immer wertvoller.
KSC-Stürmer Igor Matanovic wird immer wertvoller. Foto: Getty Images

Igor Matanovic ist in der aktuellen Verfassung einer der spannendsten Stürmer der zweiten Liga. Der Angreifer des Karlsruher SC ist aber nur eine Leihgabe von Eintracht Frankfurt. Die Hessen sind sehr angetan von dessen Entwicklung.

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Matanovic glänzt beim KSC

Aller Anfang ist schwer. Als Igor Matanovic zu Saisonbeginn beim Karlsruher SC anheuerte, wurde er von Trainer Christian Eichner zunächst als Einwechselspieler langsam herangeführt. Die Leihgabe von Eintracht Frankfurt musste bis zum zehnten Spieltag auf den ersten Treffer warten, bei einem 3:0 gegen den FC Schalke 04 war es so weit. Auch bei der darauffolgenden 1:2-Niederlage bei Ex-Klub FC St. Pauli war der 20-Jährige erneut erfolgreich. 

Aktuell FC Bayern: Zidane in Bayern aufgetaucht: Spekulationen über heimliche Bayern-Gespräche oder EM-Aktion!

Eintracht zufrieden mit Matanovic-Leihe

Spektakulär wurde es an den vergangenen sechs Spieltagen. Matanovic erzielte in diesem Zeitraum fünf Treffer und gab zwei Vorlagen. Besonders in Erinnerung blieb sein Doppelpack beim Spektakelsieg in Hamburg. Hätte der KSC gegen den SV Wehen Wiesbaden mehr als nur ein Unentschieden erzielt, hätte er sogar wieder oben angeklopft. Bei der Eintracht sind die Verantwortlichen nach fussball.news-Informationen sehr zufrieden mit der Entwicklung des Stürmers, auf den Sportvorstand Markus Krösche große Stücke hält.

Eintracht-Plan: Vertrag verlängern - und Matanovic eine Chance geben

Die Hessen bemühen sich um eine vorzeitige Verlängerung des 2026 auslaufenden Vertrags. Matanovic soll im Sommer aus Karlsruhe zurückkehren und in der Vorbereitung die Chance erhalten, sich bei den Profis zu zeigen und anzubieten. Aktuell muss sich der Stoßstürmer mit Blick auf die Konkurrenz in der zweiten Liga nicht verstecken. Trotz einer Körpergröße von 1,94 Metern ist er sehr beweglich und mit einem guten Tempo ausgestattet. Drei Assists zeigen seine Mannschaftsdienlichkeit, zudem ist eine Chancenverwertung von 50 Prozent ordentlich. Einwurf: 3. Liga? So lautet der Eintracht-Plan mit der U21.

2021 überwies die Eintracht 500.000 Euro nach St. Pauli

Matanovic wurde im Sommer 2021 für 500.000 Euro von den Frankfurtern verpflichtet und nochmal für zwei Jahre an seinen Stammklub St. Pauli verliehen. Dort stagnierte die Entwicklung etwas, vor allem in der Saison 2022/23 gelang ihm bei 18 Einsätzen mit nur drei Vorlagen nicht der nächste Schritt. Die Eintracht hatte die Hoffnung dennoch nicht aufgegeben und sich deshalb für die KSC-Leihe entschieden. Dies unterstrichen die Worte von Sportdirektor Timmo Hardung: "Wir sind von Igors Qualitäten absolut überzeugt. Für seine Entwicklung ist es weiterhin sehr wichtig, reichlich Spielpraxis zu sammeln." Es war offenbar eine richtig gute Wahl.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
08.02.2024