Transfermarkt

Spekulationen um Beste: Winkt Heidenheim ein Ablöse-Rekord?

Jan-Niklas Beste ist Heidenheims wichtigster Offensivakteur. Foto: Getty Images.
Jan-Niklas Beste ist Heidenheims wichtigster Offensivakteur. Foto: Getty Images.

Jan-Niklas Beste ist das Herzstück der Offensive des 1. FC Heidenheim. Womöglich könnte der Außenbahnspieler im Sommer zum Rekord-Transfer aufsteigen.

Dass der 1. FC Heidenheim die erste Bundesliga-Hinrunde der Vereinsthistorie mit 21 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz abgeschlossen hat, ist auch ein Verdienst von Jan-Niklas Beste. Der 25-Jährige ist allen voran bei Standardsituationen eine Waffe, erzielte fünf Treffer selbst und legte neun Tore seiner Mannschaftskollegen vor.

Beste im Fokus der Gerüchteküche

Der Erfolg bringt jedoch auch Nachteile mit sich. Sobald ein vermeintlicher Underdog in der höchsten Spielklasse die Erwartungen übertrifft und einzelne Spieler herausstechen, nimmt die Gerüchteküche ihren Lauf und regelmäßige Transferspekulationen beginnen zu kursieren. Im Fall von Beste will Sky Sport erfahren haben, dass ein Abschied im Sommer möglich sei, da der Linksaußen bis 2025 unter Vertrag steht und unter dieser Voraussetzung lediglich in diesem Jahr eine angemessene Ablösesumme einbrächte.

Spekulationen über zweistellige Millionensumme

Beste soll auf nationaler und internationaler Ebene Begehrlichkeiten geweckt haben, doch Heidenheim wolle den Leistungsträger keinesfalls unter Wert verkaufen. Dem Klub schwebe eine Summe im Bereich zwischen 10 und 15 Millionen Euro vor, womit Beste bei einem Verkauf zum Rekord-Transfer aufsteigen würde. Bisher kassierte der Bundesligist den höchsten Betrag, als Robert Glatzel zur Saison 2019/20 für sechs Millionen Euro zu Cardiff City wechselte.

Geht Heidenheim ins Risiko?

Sollte keiner der potenziellen Interessenten die Ablöseforderung erfüllen, sei Heidenheim gewillt, mit Beste in das letzte Vertragsjahr zu gehen. Wie im modernen Profi-Fußball üblich, würde dann ein ablösefreier Weggang im Sommer 2025 drohen - das Beispiel Jonathan Burkardt (verlängerte bis 2027 bei Mainz 05, d. Red.) zeigt allerdings auf, dass sich das Risiko manches Mal lohnt.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
17.01.2024