Haller verursacht Elfmeter

Unglaubliches Schiedsrichter-Chaos in Dortmund!

Sebastien Haller (r.) verursachte einen Elfmeter. Foto: Getty
Sebastien Haller (r.) verursachte einen Elfmeter. Foto: Getty

Borussia Dortmund trifft zum Auftakt des 3. Spieltags auf den 1. FC Heidenheim. Schiedsrichter Tobias Reichel und sein Team stehen im Mittelpunkt des Geschehens.

Haller mit technischem Fehler

Beim Stande von 2:1 (77.) für Borussia Dortmund nahm Stürmer Sebastien Haller den Ball im eigenen Strafraum unkonzentriert an, Jan-Niklas Beste nutzte die Gelegenheit und eroberte das Leder. Haller brachte dann Beste im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Reichel entschied auf Elfmeter für Heidenheim. Dann jedoch wurde der Strafstoß zurückgenommen, offenbar griff Beste aus dem Abseits in das Spielgeschehen ein.

Füllkrug eingewechselt

Im Anschluss wurde Haller durch Neuzugang Niclas Füllkrug (zuvor Werder Bremen) bereits ausgewechselt, als Schiedsrichter Reichel noch vor der Spielfortsetzung zur Video-Review geholt wurde. Dabei kam das Schiedsrichterteam nach langer Beratung offenbar zu dem Schluss, dass Beste doch nicht aus einer Abseitsposition eingegriffen hatte. Da Haller ausreichend Zeit zur kontrollierten Ballannahme besaß, ergab sich offenbar eine neue Spielsituation. Schiedsrichter Reichel entschied auf Elfmeter für Heidenheim und bewegte sich Richtung Strafraum von Borussia Dortmund, bevor er erneut umkehrte und dem ausgewechselten Haller für sein Foul noch die Gelbe Karte zeigte.

Dann war Zeit zur Ausführung des Elfmeters - Tim Kleindienst verwandelte mit einem Schuss in die Tormitte cool zum 2:2. Diese Spielsituation dürfte im Nachgang noch für viele Diskussionen sorgen.

Update: Das Spiel endete mit 2:2. Die Tore: Julian Brandt (7.) und Emre Can (Elfmeter, 15.) brachten den BVB mit 2:0 in Führung. Eren Dinkci (61.) und Tim Kleindienst (Elfmeter, 83.) sorgten mit ihren Toren für den Heidenheimer Punktgewinn.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
01.09.2023